Der Landkreis Vorpommern- Greifswald ist in Folge der totalen Grenzöffnung und der Polizeistruktur„reform“ im besonderen Maße von der Kriminalität betroffen. Wer etwas anderes behauptet, den kann man getrost als realitätsfremd bezeichnen. Während im Land Mecklenburg-Vorpommern die Kriminalität in den letzten Jahren eher abgenommen hat, nimmt die Kriminalität im Landkreis stetig zu. Insgesamt gab es im Jahr 2013 knapp 18.000 Kriminalitätsfälle in Vorpommern-Greifswald, während es im Jahr 2012 17.700 und im Jahr 2011 16.700 Fälle waren.

20141210_asylantenflut_Seite_1
Weiterlesen »

20141202_eigenbetrieb

Das Wort „Vetternwirtschaft“ beschreibt das Bevorzugen von Freunden oder Verwandten bei der Besetzung von Posten, Vergabe von Aufträgen und ähnlichem. Ob das bei der Ernennung von Thomas Heilmann zum Kurdirektor der Fall war, diese Einschätzung überlassen wir unseren Lesern – aus dem Zuschauerraum fiel das Wort „Vetternwirtschaft“ und „Gemauschel“ bei der Sitzung am 27. November 2014 auf jeden Fall des öfteren.

Weiterlesen »

20141201_grenzkriminalitaet

Unter dem Titel „Polizeiliche Sicherheit“ stellte die Fraktion „HGV, UWG, AFD“ auf der Gemeindevertretersitzung am vergangenen Donnerstag einen Antrag. Dieser thematisierte – etwas schwammig formuliert – die Problematik der Grenzkriminalität und hatte zum Ziel, eine Beratung der Insel-Gemeinden zum Thema durchzuführen und anschließend „eine gemeinsame Willenserklärung zur angemessenen Aufstockung der Planstellen des Polizeireviers Heringsdorf“ abzugeben.

Weiterlesen »

20141128_asyl

In der Sitzung des Landkreis-Sozialausschusses am vergangenen Montag, den 24. November 2014, wurde bekannt, daß der Kreis Vorpommern-Greifswald im Jahr 2015 weitere 1.200 Asylanten erwartet. In einer Mitteilungsvorlage für den Kreistag wurde auch die Gemeinde Ostseebad Heringsdorf erwähnt und kommt somit für die Unterbringung von Asylbewerbern in Frage.

Weiterlesen »

20141117_stolpersteine

Wer die letzte Sitzung der Heringsdorfer Gemeindevertretung aufmerksam verfolgt hat, kann diese Frage nur mit Ja beantworten.

Weiterlesen »

Wie nicht anders zu erwarten war, wurde auch die gestrige Konstituierung der Gemeindevertretung wieder zu einer Marathonsitzung, die von 18 Uhr bis 23 Uhr andauerte. Die wesentlichen Punkte und Ergebnisse der Sitzung fassen wir aus unserer Sicht nachfolgend zusammen:

Weiterlesen »

lars_petersen_wahlwerbeblatt

Bereits desöfteren hat Bürgermeister Lars Petersen mit seinem Verhalten sowie seinen Äußerungen bewiesen, daß er eine sehr seltsame Auffassung von Demokratie hat. Erinnert sei in diesem Zusammenhang nur an die Neuwahl des TOV-Ausschusses und die darauffolgende „Demokratie-Farce“.

Weiterlesen »

Die Auszählung der Kommunalwahlen dauerte bis tief in die Nacht. Um 1.30 Uhr waren noch immer nicht alle Wahlbüros in unserer Gemeinde ausgezählt. In der Nacht wurde dann auf der Netzseite der Gemeinde Verwaltung das vorläufige Ergebnis veröffentlicht.

Demnach hat die NPD insgesamt 1.021 Stimmen auf sich vereinen können und entsendet somit wieder zwei Vertreter – Enrico Hamisch und Michael Gielnik – in die Gemeindevertretung. In Prozenten haben knapp 9,4 Prozent NPD gewählt. Gegenüber dem Ergebnis von 2009 (763 Stimmen) konnten wir 258 Stimmen hinzugewinnen.

Weiterlesen »

« Neuere Artikel - Ältere Artikel »