Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

In der heutigen ich-fixierten Ellbogengesellschaft sind Haustiere für viele Menschen ein wichtiger sozialer Bezugspunkt. Dies gilt speziell für Familien mit Kindern und ältere Menschen, insbesondere alleinstehende Senioren. Tiere sind treue Wegbegleiter über einen langen Zeitraum hinweg, weshalb der Verlust eines Haustieres für viele Menschen sehr schmerzhaft ist.

In der Sitzung des Landkreis-Sozialausschusses am vergangenen Montag, den 24. November 2014, wurde bekannt, daß der Kreis Vorpommern-Greifswald im Jahr 2015 weitere 1.200 Asylanten erwartet. In einer Mitteilungsvorlage für den Kreistag wurde auch die Gemeinde Ostseebad Heringsdorf erwähnt und kommt somit für die Unterbringung von Asylbewerbern in Frage.

Bereits desöfteren hat Bürgermeister Lars Petersen mit seinem Verhalten sowie seinen Äußerungen bewiesen, daß er eine sehr seltsame Auffassung von Demokratie hat. Erinnert sei in diesem Zusammenhang nur an die Neuwahl des TOV-Ausschusses und die darauffolgende „Demokratie-Farce“.

Vor über vier Jahren hat der letzte Frauenarzt seine Praxis in den Kaiserbädern geschlossen. Seitdem gibt es nur einen einzigen Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe auf der gesamten Insel Usedom. Dieser befindet sich in Zinnowitz. Daß Frauen für einen Besuch beim Facharzt erst nach Zinnowitz oder sogar von der Insel runterfahren müssen, spricht nicht gerade […]

Am 25.05.2014 wird in den Kaiserbädern eine neue Gemeindevertretung gewählt. Für die NPD haben sich vier Kandidaten aufstellen lassen. Sie werden in dieser Reihenfolge auch auf dem Stimmzettel stehen.

Mit den Worten „unabhängig, ehrlich und bürgernah“ gelang es dem aus den alten Bundesländern zugezogenem Lars Petersen, die Bürgermeisterwahl im Jahr 2012 zu gewinnen. Es waren genau diesen drei Worte –  „unabhängig, ehrlich und bürgernah“ -, die dafür gesorgt haben, das er sich in der Stichwahl mit 2.340 Stimmen gegen den damaligen Amtsinhaber Klaus Kottwittenborg  […]

Die Gründungsveranstaltungen und Selbstfindungstreffen verliefen konspirativ und ohne Pressekommentare. Nun ist die Katze aus dem Sack – unsere Gemeinde ist um eine Wählergemeinschaft „reicher“: INKA – Initiative Zukunft Kaiserbäder. Zwar wirbt INKA mit dem Spruch „Eine neue Wählergemeinschaft für eine neue Kommunalpolitik“, allerdings versteckt sich hinter dieser Initiative nicht ansatzweise etwas Neues.

Wahlskandal in Heringsdorf, kann man heute im Lokalteil der Ostseezeitung lesen. Sogar im Radio wird über einen angeblichen Skandal berichtet. Hintergrund ist, das der Fraktionsvorsitzende der NPD in der Gemeinde, Enrico Hamisch, bei der Neuwahl des TOV-Ausschusses (Tourismus, Ordnung und Verkehr) mit drei Stimmen in den Ausschuss gewählt wurde, obwohl die NPD nur zwei Vertreter […]

« Zurück - Nächste »